Welche Rolle spielt die Vater-Tochter-Beziehung im Leben von erwachsenen Frauen?

Dieser Frage spüren zehn Autorinnen und ein Autor nach.

Neuerscheinung im 1. Quartal 2024

NÄHE DURCH WORTE

17 Geschichten über Frauen und ihre Väter

Eine Anthologie über Väter-Töchter-Beziehungen

Es geht um den unbewussten Einfluss der Väter auf die Partnerwahl oder das Berufsleben, über alte, liebevolle, auch über abwesende Väter und über die Kriegsgeneration als Vater und wie Töchter heute dazu stehen. Über den Mut, sich au die eigene Geschichte einzulassen und sich dabei neu kennenzulernen und neue väterliche Eigenschaften in sich zu entdecken und vor allem, sie anzunehmen – davon erzählen Anneliese Naser, Dagmar Schulze, Heike Pajurek, Ilona Weinrich, Irene Hülsermann, Jörg und Chiara Hülsermann, Leonore Michaelis, Helga Thalmeier, Christine Hagelkrüys und Margit Thürauf.

Verlag EPubli, 190 Seiten, 12 EUR (erscheint voraussichtlich im März 2024)

Das Aquarell wurde für diese Buch von Hanna Eigner aus Donauwörth angefertigt.


Das Titelbild wurde von der Malerin Hanna Eigner speziell für dieses Buch entworfen

Hanna Eigner

Das zauberhafte Aquarell für das Titelbild dieses Buches hat die Künstlerin freundlicherweise extra für dieses Buch angefertigt. Hier eine kurze Beschreibung der Künstlerin:

Seit ihrem Eintritt in den Ruhestand konnte sie ihre kreativen Tätigkeiten – Aquarellmalen und Zeichnen – intensivieren. Sie experimentiert auch gerne mit Farben und Formen im Acrylbereich und freut sich über interessierte Menschen, denen sie damit Freude bereiten darf. Es ist ihr ein Anliegen, bereits frühzeitig das Interesse von Kindern für die Malerei zu wecken. Deshalb bietet sie regelmäßig „Kunst und Kinder“-Workshops an.

In der Region Donauwörth hat sie mit ihren Ausstellungen und Malkursen viele Fans gewonnen. Zusammen mit Irene Hülsermann gab sie in der Donauwörther Stadtbibliothek „Weibsbilder und Weibergeschichten“ zum Besten.


>>> zurück zur Startseite (oder weiter über die Menüleiste oben)